off we go

AC4E6BCF-FC1F-47E2-A5E0-EB36F41CCFB9Der letzte Tag von 2019 funkt vor Glück. Nothing in particular, ein Kind schmiert sich ein Toastbrot selbst, wir essen Obstsalat von gestern aus einer Plastikdose, ich habe Ahornsirup gegen die Säure reingemischt. Dann versuchen wir, ein Klümpchen Wolle mit der Hand zu spinnen; das Kind hält ein Ende zwischen den Fingern, ich drehe von der anderen Seite.

Ich bin glücklich, und es liegt nicht wirklich an einem Kind oder dem anderen. Das andere, das ich oft unterschätze, weil es mit seiner Frisur noch immer aussieht wie ein Baby, so sprechen auch andere es an, und es spricht selbst auch noch nicht, das andere stellt sich schlafend im Spiel und lacht.

Ich bin glücklich, aus mir heraus, heute, ein Zufall. Meine Brust summt, so sehr.

Die Aussicht auf ein neues Jahr, clean slate, einige gute Vorsätze, realistisch und schön. Mehr teilen (Geld, Text, Umarmung, Meinung). Mehr schreiben, mehr veröffentlichen (konkreter im Kalender fixieren). Der Versuch, jeden Tag abends hier was Kleines zu bloggen (wir werden sehen, wie weit ich komme). Rumänisch lernen mit Duolingo und Gebärdensprache mit einem Kurs in der Stadt. Kochpläne, Gartenpläne, Lesepläne. Lass mich Karten malen fürs ganze Jahr, Topographie überm Esstisch weit ausbgebreitet, Falten platt gedrückt.

Für eine Bilanz gab es dieses Jahr zu wenig messbaren Content. Weich wünschte ich mir das alte Jahr, weich habe ich es bekommen. Fürs neue wünsch ich mir mehr ich in der Welt. Und Wind, nicht nur nach innen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s