ongoing

61C5CC3B-28DA-4348-8A8B-3FDE2B677BEA

Den vom Schlaf verkaterten Körper in ein Neujahrsbad tunken. Ins Badewasser pupsen, mit den Füßen den Heißwasserregler hochschieben. Die Wärme kriecht von den Zehen zu den Oberschenkeln wie eine langsam zu mir gezogene Decke, eine, die ein bisschen zu lang auf der Heizung lag. Lang nicht mehr gemacht, das. Ein Ergebnis von Absprachen, vor allem mit mir selbst. Wenn ich was will, für mich, muss ich insistieren, damit es gelingt. Ich will hier heute alleine rumliegen. Ich kündige es mehrmals mit einem Megaphon an, damit ich mir selbst glaube. Passend zu Vorsätzen und tralala lese ich das Habits-Buch von Gretchen Rubin. Ich bin Obliger und das ist knifflig, wenn man was will in der Welt. Zum Beispiel gezielt nass rumliegen und tippen.

Der erste Streit im neuen Jahr darüber, wer seinen Namen zuerst in den Familienkalender eintragen darf. Ich hab mit meinem Namen angefangen, und das war nicht recht. Jetzt Gemurmel von Groß und klein in der Küche. „Das wird Mama aber freuen.“ „Es muss erst über Nacht in der Kühlschrank.“ „Och schade.“

Das große Kind kommt ins Badezimmer, will den Kopf meines Pfefferkuchenmensches abbeißen, wackelt auf dem Beckenrand rum:

„Für wen schreibst du denn?“

„Für mich!“

„Hä, das geht aber nicht.“

„Doch, doch: du malst was für dich, ich schreib was für mich.“

„Das geht aber schwer.“

Ja.

Gestern Nacht oder heute früh um 4 Uhr (wach dank Cola, Apfelsekt, Fieberbaby) habe ich gelernt, Eu sunt o femeie zu sagen und bărbat, fată, băiat und femeie auseianderzuhalten. Der Sprachkurs beginnt mit Lektionen in dualem Geschlecht. Tu eşti un copil flüstere ich neben mich ins Bett, zum einen und zum anderen. Dieser Plan beginnt soweit ganz gut.

Andere Vorsatzversuche, mir fast peinlich, ich hab es nicht mit Lautsprecher in die Wohnung geworfen, nur neulich mal privat umständlich angedeutet: 30 Tage Yoga with Adriene. Ich sags mal an für Accountability. Der erste Tag noch mit dem Versprechen, sich nicht bewegen zu müssen, nur mit Video, jetzt gleich in der lauwarmen Wanne. Das passt zum Tag. Lieber den wirklichen Beginn des neuen Jahres auf morgen schieben. Wenn ich wieder gewaschene Haare habe, wenn die Kindertagesstätte wieder öffnet, wenn noch mehr Kalender in meinen Briefkasten geschoben werden. Today is for recovery. Der einzige Wind die Bläschen im Badewasser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s