Flausen

Ich wollte mich wütend schreiben oder aus einer Art Wut heraus, die keinen Wutanlass hat außer aus meiner Haut zu wollen. Aus ihr heraus, sie in die in die Waschmaschine stecken, wringen, liegen lassen. Modern bis die Nachtruhe rum ist. Langweilen, eine Weile Wut lang, und warten.

Ich wollte mich mild wiegen, diese Dinge. In Dingen. Zwischen Zweigen: Pogo, slow motion und nicht springen müssen, denn man fliegt. Aber nicht singen.

Ich berge. Ich berge und grabe zu Tagen, was vorher fehlte. Ich grabe und warte, was das mit mir macht, ein Träger, ein Gräber lose von der Schulter gerutscht. Was macht das mir nichts aus.

Ich halte.

Meine Hand auf –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s